Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Moskau: Tote und Verletzte bei Notlandung von Passagiermaschine

Moskau: Tote und Verletzte bei Notlandung von Passagiermaschine

Archivmeldung vom 04.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Russland
Flagge von Russland

Bei der Notlandung einer Passagiermaschine in Moskau sind am Samstag mindestens zwei Menschen getötet worden. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf einen Sprecher des Katastrophenministeriums. 40 weitere Personen seien verletzt worden.

Insgesamt waren 163 Passagiere und neun Besatzungsmitglieder an Bord der Maschine vom Typ Tupolew Tu-154, als diese auf dem Moskauer Flughafen Domodedowo verunglückte. Die Maschine der Fluglinie "Dagestan Airlines" war eine halbe Stunde zuvor von Moskau-Wnukowo gestartet. Dann fielen nacheinander drei Triebwerke aus. Bei der Notlandung auf dem Domodedewo-Flughafen kam die Maschine von der Landebahn ab und wurde stark beschädigt. Mindestens 20 Rettungswagen waren im Einsatz. Die Unglücksursache ist noch unklar.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

 

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte faltig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige