Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Spanien: Junge Spanier beenden Proteste

Spanien: Junge Spanier beenden Proteste

Archivmeldung vom 14.06.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.06.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Spanien
Flagge von Spanien

In der spanischen Hauptstadt Madrid haben junge Demonstranten ihre Proteste gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit beendet. Am Sonntagmittag begannen die jungen Spanier damit, ihre Lager auf dem Platz Puerta del Sol zu räumen. Bei einer Abstimmung am Mittwoch hatte die Mehrheit der Demonstranten für eine Räumung des Lagers gestimmt. Eine Minderheit sprach sich gegen die Entscheidung aus und kündigte an, die Proteste fortzusetzen.

Die Demonstrationen hatten am 15.Mai begonnen und dauerten insgesamt drei Wochen. Sie richteten sich gegen die Hohe Jungendarbeitslosigkeit im Lande sowie gegen den Umgang der spanischen Politiker sowie der Finanzinstitutionen mit der Wirtschaftskrise. Die spanische Regierung verhängte zeitweise ein Demonstrationsverbot, dass jedoch aus Angst vor Auseinandersetzungen nicht durchgesetzt worden war. Auch andere europäische Städte schlossen sich zeitweise den Protesten an.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: