Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen USA warnen Israel vor Bodenoffensive im Gazastreifen

USA warnen Israel vor Bodenoffensive im Gazastreifen

Archivmeldung vom 15.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Gaza-Streifen Bild: UN Office for the Coordination of Humanitarian Affairs
Gaza-Streifen Bild: UN Office for the Coordination of Humanitarian Affairs

Die USA haben Israel vor einer Bodenoffensive im Gazastreifen gewarnt. Dadurch würden noch mehr Zivilisten gefährdet, erklärte ein Sprecher des Weißen Hauses am Montag. Israel habe jedoch das Recht und die Verantwortung seine Bürger vor den anhaltenden Raketenangriffen der Hamas zu schützen.

Unterdessen setzte Israel seine Luftangriffe fort, die Zahl der Todesopfer im Gazastreifen stieg palästinensischen Angaben zufolge auf 184. Die Vereinten Nationen und die Europäische Union forderten eine sofortige Waffenruhe, auch Außenminister Frank-Walter Steinmeier rief zu einem Ende der Gewalt im Nahen Osten auf. Auf lange Sicht gebe es keine Alternative als die Rückkehr zum Verhandlungstisch, erklärte Steinmeier am Montag bei einem Besuch in Jordanien.

Ägypten schlägt Vermittlung im Nahostkonflikt vor

Die ägyptische Regierung hat sich als Vermittler im Nahostkonflikt ins Gespräch gebracht. Man habe den Konfliktparteien einen entsprechenden Vorschlag unterbreitet, teilte das ägyptische Außenministerium am Montag mit. Vorgesehen sei unter anderem eine beidseitige Waffenruhe und eine Öffnung der Übergänge zwischen Israel und dem Gazastreifen. Sollte eine Waffenruhe zustande kommen, will Ägypten bei indirekten Gesprächen weiter vermitteln.

Der israelischen Zeitung "Haaretz" zufolge soll am Dienstagmorgen ein Treffen des israelischen Sicherheitskabinetts stattfinden, bei dem über den ägyptischen Vorschlag beraten werden soll.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige