Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Migrationsforscher unterstützt weitere EU-Gelder an die Türkei

Migrationsforscher unterstützt weitere EU-Gelder an die Türkei

Archivmeldung vom 19.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
EU Türkei
EU Türkei

Bild: Helga Ewert / pixelio.de

Der Migrationsexperte Gerald Knaus hat die EU aufgefordert, weitere Gelder an die Türkei zu überweisen. "Es war ein Fehler, dass Brüssel in den letzten Monaten nicht auf Ankara zugegangen ist und deutlich gemacht, dass die EU dazu bereit ist, Millionen Flüchtlinge in der Türkei zu unterstützen", sagte Knaus der "Welt".

Die Türkei müsse "sofort tatsächlich weiteres Geld für Flüchtlinge von der EU zugesagt" bekommen. Der Migrationsforscher forderte die Türkei zugleich auf, Zusagen aus der EU-Türkei-Erklärung von 2016 zu erfüllen. "Es gibt Bedingungen, die die Türkei 2016 anerkannt, aber immer noch nicht erfüllt hat", sagte er.

Dazu gehörten die "Menschenrechtsbedingungen im Visafahrplan", so Knaus. Konkret appellierte er an die Türkei, Menschen aus der Haft zu entlassen. "Es gibt in der Türkei viele, die aufgrund von fragwürdigen Urteilen in Gefängnissen sitzen oder auf Urteile warten. Diese Menschen könnten jetzt sofort aus den Gefängnissen nach Hause entlassen werden. Das wäre eine Geste der Türkei, die Leben retten kann in Zeiten von Corona. Es wäre ein Signal, auf das die EU antworten könnte", so der Migrationsexperte weiter.

Am Dienstag hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan telefoniert und zusätzliche finanzielle Hilfen in Aussicht gestellt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fluor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige