Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Medwedew: Entwurf des Kiewer Sicherheitsabkommens "Prolog zum Dritten Weltkrieg"

Medwedew: Entwurf des Kiewer Sicherheitsabkommens "Prolog zum Dritten Weltkrieg"

Freigeschaltet am 13.09.2022 um 15:47 durch Sanjo Babić
Dmitri Medwedew, Archivbild Bild: Kommersant Photo Agency / Legion-media.ru
Dmitri Medwedew, Archivbild Bild: Kommersant Photo Agency / Legion-media.ru

Der stellvertretende Leiter des Sicherheitsrates der Russischen Föderation, Dmitri Medwedew, hat am Dienstag den Entwurf des Kiewer Sicherheitsabkommens kommentiert. Der Politiker nannte diesen Entwurf einen "Prolog zum Dritten Weltkrieg". Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Niemand werde den ukrainischen Nazis Garantien geben, so Medwedew. Dies würde schließlich die Anwendung des Artikels 5 des Nordatlantikvertrags bedeuten. Außerdem sprach Medwedew eine Warnung an den Westen aus: Wenn dieser weiterhin Waffen an die Ukraine liefere, werde der "hybride Krieg der NATO mit Russland" eine neue Stufe erreichen und "keine sichtbaren Grenzen" mehr haben. Wörtlich erklärte er:

"Und dann können die westlichen Länder nicht mehr in ihren sauberen Häusern und Wohnungen sitzen und darüber lachen, wie sie Russland mit fremden Händen sorgfältig schwächen. Um sie herum wird alles in Flammen aufgehen. Die Menschen werden viel Kummer haben. Ihr Land wird im wahrsten Sinne des Wortes brennen und Beton schmelzen. Auch uns wird es hart treffen. Es wird allen sehr, sehr schlecht gehen."

In diesem Zusammenhang zitierte Medwedew die Offenbarung des Johannes oder auch Apokalypse genannt:

"Von diesen drei Plagen wurde der dritte Teil der Menschen getötet, vom Feuer und Rauch und Schwefel, die aus ihren Mäulern kamen."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte blick in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige