Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Klitschko setzt große Hoffnungen in Ukraine-Besuch Baerbocks

Klitschko setzt große Hoffnungen in Ukraine-Besuch Baerbocks

Archivmeldung vom 17.01.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.01.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: thierry ehrmann, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: thierry ehrmann, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, hat hohe Erwartungen an den Besuch von Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) in der Ukraine. "Die Ukraine setzt große Hoffnungen auf Annalena Baerbock, weil sie mit der Ablehnung von Nord Stream 2 gezeigt hat, dass sie auf der einzig richtigen Seite steht", sagte er der "Bild".

Es müsse alles getan werden, dass es nicht zu einer russischen Invasion komme. "Das wäre ein absoluter Albtraum", so Klitschko.

"Es braucht Defensivwaffen für die Ukraine und harte Sanktionsdrohungen für den Fall eines Angriffs." Baerbock will sich am Montag in Kiew mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj und ihrem Amtskollegen Dmytro Kuleba treffen. Am Tag darauf will sie sich in Moskau mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow treffen. Vor ihrer Abreise zu den Antrittsbesuchen sagte sie, dass man "zu einem ernsthaften Dialog" mit allen Seiten bereit sei. Von den "Grundprinzipien" werde man aber "keine Abstriche" machen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bett in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige