Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Israelische Armee rückt im Norden und Süden Gazas weiter vor

Israelische Armee rückt im Norden und Süden Gazas weiter vor

Archivmeldung vom 05.12.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.12.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bombardierung einer Stadt: Natürlich nur zu deren "Sicherheit" und für den "Frieden" (Symbolbild)
Bombardierung einer Stadt: Natürlich nur zu deren "Sicherheit" und für den "Frieden" (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /SB

Die israelische Armee ist im Rahmen ihrer Operation im Gazastreifen weiter vorgerückt - sowohl im Norden als auch Süden des Gebiets. Im nördlichen Gazastreifen habe man die Umzingelung des Flüchtlingslagers Dschabaliya abgeschlossen, teilten die israelischen Streitkräfte am Dienstag mit.

Unter anderem sei "terroristische Infrastruktur" in dem Gebiet zerstört worden. Zudem seien Waffen und Abschussvorrichtungen in zivilen Einrichtungen gefunden und Luftangriffe eingeleitet worden. Außerdem sei eine gezielte Razzia in einem "Kommando- und Kontrollzentrum" der Hamas-Kräfte in Dschabaliya durchgeführt worden, wobei Beobachtungs- und Kontrollmaterial, Waffen und Karten gefunden worden seien. 

Im Süden wurden Medienberichten zufolge unterdessen Ziele im Raum Chan Yunis beschossen. Das Flüchtlingslager Dschabaliya gilt schon länger als Hochburg der Hamas. Es war bereits in der Vergangenheit regelmäßig Schauplatz von Auseinandersetzungen im Nahostkonflikt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte amnion in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige