Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt Türkei wegen Yücel-Haft

Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt Türkei wegen Yücel-Haft

Archivmeldung vom 25.01.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.01.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Gebäude des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg
Gebäude des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg

Foto: CherryX
Lizenz: CC-by-sa 3.0/de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat die Inhaftierung des deutschen Journalisten Deniz Yücel durch die Türkei verurteilt. Yücel, damals Türkei-Korrespondent der Tageszeitung "Die Welt", saß ab Februar 2017 für ein Jahr wegen angeblicher "Terrorpropaganda" in türkischer Untersuchungshaft.

Nach seiner Freilassung kehrte er nach Deutschland zurück. Der Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg stellte nun fest, dass die Türkei drei Verstöße gegen die Europäische Menschenrechtskonvention begangen habe. Darunter eine Verletzung des Rechts auf Freiheit und Sicherheit, des Rechts auf Schadensersatz wegen rechtswidriger Inhaftierung und des Rechts auf Meinungsfreiheit.

Lediglich bei der ebenfalls monierten Verletzung des Rechts auf Akteneinsicht konnte der EGMR keinen Verstoß feststellen. Laut Urteil muss die Türkei an Yücel nun 13.300 Euro zahlen. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte ist kein "EU-Gericht", sondern stützt sich auf die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK). Dieser sind alle 47 Mitglieder des Europarats beigetreten, darunter seit 1949 auch die Türkei.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schaf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige