Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Maas zeigt Verständnis für Pompeo-Absage

Maas zeigt Verständnis für Pompeo-Absage

Archivmeldung vom 07.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Heiko Maas (2015), Archivbild
Heiko Maas (2015), Archivbild

Bild: http://alchetron.com

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat Verständnis für die kurzfristige Absage des Berlin-Besuchs seines US-Amtskollegen Mike Pompeo geäußert. Beide Seiten hätten vereinbart, "schnell einen neuen Termin zu finden", teilte das Auswärtige Amt am Dienstag mit. Maas habe nach der Terminabsage mit Pompeo telefoniert.

"In dem Gespräch teilte Außenminister Pompeo sein Bedauern darüber mit, dass der heutige Gesprächstermin verschoben werden musste", sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts. Der US-Außenminister hatte seinen Deutschland-Besuch am Dienstagmittag überraschend abgesagt. Ursprünglich sollte er am Dienstagnachmittag zunächst mit Maas und am Abend mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammentreffen. Unter anderem waren Gespräche über das Verhältnis zu Russland und China geplant. Zudem standen Themen wie das Iran-Abkommen, die Lage in Venezuela und in Syrien auf der Agenda.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: