Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russland: Blackbox von abgeschossenem Kampfjet nicht lesbar

Russland: Blackbox von abgeschossenem Kampfjet nicht lesbar

Archivmeldung vom 22.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Suchoi Su-24MR
Suchoi Su-24MR

Foto: Dmitriy Pichugin
Lizenz: GFDL 1.2
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Blackbox des vor knapp einem Monat im türkisch-syrischen Grenzgebiet abgeschossenen russischen Kampfflugzeugs ist nicht lesbar. Der Flugschreiber sei derart stark beschädigt, dass keine Daten gewonnen werden konnten, sagte ein Vertreter der russischen Luftwaffe.

Demnach seien 13 von 16 der innerhalb der Box befindlichen Mikrochips beschädigt. Russland werde nun Experten zurate ziehen, um doch noch an die Informationen innerhalb der Blackbox zu gelangen, was allerdings viel Zeit in Anspruch nehmen werde.

Moskau hatte sich von den Blackbox-Daten Antworten auf die Frage versprochen, ob der Kampfjet vor dem Abschuss in den türkischen Luftraum eingedrungen war oder nicht. Dies hatte Ankara Russland vorgeworfen, während Moskau die Vorwürfe vehement bestreitet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte frivol in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen