Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Unternehmen kritisieren Datenschutz-Grundverordnung

Unternehmen kritisieren Datenschutz-Grundverordnung

Archivmeldung vom 02.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
DSGVO: Datenschutzexperten stark nachgefragt.
DSGVO: Datenschutzexperten stark nachgefragt.

Bild: pixabay.com, geralt

Auch zwei Jahre nach ihrem Inkrafttreten betrachtet die Mehrheit der betroffenen Unternehmen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als hinderlich. Das geht aus einer Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hervor, über die das "Handelsblatt" (Montagausgabe) berichtet.

"In etwa 60 Prozent der Unternehmen haben sich die Geschäftsprozesse durch die Einführung der DSGVO verkompliziert", sagte Daniel Erdsiek, ZEW-Mitarbeiter im Bereich Digitale Ökonomie, dem "Handelsblatt". Fünf Prozent der Unternehmen geben an, dass die neuen Regeln zum Schutz persönlicher Daten zu einem Wettbewerbsvorteil für EU-Unternehmen auf internationalen Märkten geführt haben oder sich positiv auf die Geschäftsentwicklung auswirken. Die Umfrage wurde bei 600 Unternehmen aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie erhoben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Der holistische Blickwinkel mit Eugen Bakumovski
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte verruf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige