Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Biden und Putin telefonieren eine Stunde lang

Biden und Putin telefonieren eine Stunde lang

Archivmeldung vom 12.02.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.02.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

US-Präsident Joe Biden und sein russischer Amtskollege Wladimir Putin haben am Samstag das erste Mal in diesem Jahr wieder miteinander telefoniert. Nach Angaben aus dem Weißen Haus begann das Gespräch um 11:04 Uhr US-Ostküstenzeit (17:04 Uhr deutscher und 19:04 Uhr Moskauer Zeit) und war nach etwas über einer Stunde beendet.

Inhaltliche Details wurden zunächst nicht bekannt. Im Dezember hatten die beiden Staatschefs zweimal miteinander miteinander telefoniert, seitdem nicht mehr. Erst wenige Stunden vor Biden und Putin hatten am Samstag auch die Außenminister Antony Blinken und Sergej Lawrow miteinander gesprochen. Blinken wiederholte dabei nach eigenen Angaben, "dass eine weitere russische Aggression mit einer entschlossenen, massiven und vereinten transatlantischen Reaktion beantwortet werden würde".

Ebenfalls am Samstag war bekannt geworden, dass die Vereinigten Staaten und Russland, aber auch andere Länder wie Deutschland ihre Diplomaten teilweise aus Kiew abziehen. Deutschland sprach ebenfalls eine Reisewarnung aus und forderte alle Deutschen auf, die Ukraine, wenn möglich, zu verlassen. Russland fühlt sich nach eigenen Angaben von einer möglichen NATO-Erweiterung bedroht, die Ukraine wiederum will unbedingt in das Militärbündnis, weil das Land eine Invasion durch Russland fürchtet. Solche Absichten bestreitet Moskau, zieht aber gleichzeitig auch immer weiter Truppen an der Grenze nahe der Grenze zur Ukraine auf.

Der Westen droht mit Sanktionen für den Fall einer Invasion, ist aber mit direkter militärischer Hilfe für die Ukraine zurückhaltend. Besonderer Streitpunkt bei möglichen Sanktionen ist auch die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2, die Deutschland schneller mit russischem Gas versorgen soll. Die USA und die Ukraine waren schon vor der jüngsten Eskalation gegen die Pipeline, weil sie ums eigene Geschäft fürchten und Deutschland eine höhere Abhängigkeit von Russland prophezeien. Die ist aber jetzt schon gegeben, ein großer Teil des Öl- und Gasverbrauchs kommt aus Russland.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte amur in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige