Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Merz rät in Bezug auf Trump zu "mehr Gelassenheit"

Merz rät in Bezug auf Trump zu "mehr Gelassenheit"

Archivmeldung vom 20.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Logo Atlantik-Brücke e.V.
Logo Atlantik-Brücke e.V.

Von Atlantik-Brücke e.V. - Jahresberichte Atlantik-Brücke e.V. – Jahresbericht der Atlantik-Brücke 2011/2012 (pdf), Logo, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=8135044

Der Vorsitzende des Lobbyisten-Netzwerks Atlantik-Brücke, Friedrich Merz, hat in Bezug auf den künftigen US-Präsidenten Donald Trump zu "mehr Gelassenheit" geraten. Es könne "durchaus sein, dass wir heute einen Präsidenten Donald Trump erleben, der bei seiner Amtseinführung eine gute Rede hält", sagte der ehemalige Unions-Fraktionsvorsitzende im "Deutschlandfunk".

Es könne durchaus sein, "dass von diesem Präsidenten noch manche positive Überraschung ausgeht". Man solle nicht vergessen, dass Trump in das Amt gewählt wurde: "Er hat sich ja nicht ins Amt geputscht", so Merz weiter.

Die "zum Teil hysterischen Reaktionen" in Deutschland seien fehl am Platz. Trump wird am Freitag als 45. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt. Im Anschluss an die Vereidigung wird er seine mit Spannung erwartete Amtsantrittsrede halten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sublim in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige