Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kein neuer Krieg seit Jahrzehnten: Pence stolz auf scheidende US-Regierung

Kein neuer Krieg seit Jahrzehnten: Pence stolz auf scheidende US-Regierung

Archivmeldung vom 19.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Mike Pence (2016)
Mike Pence (2016)

Von The White House - whitehouse.gov, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=55176158

US-Vizepräsident Mike Pence hat die Regierung des scheidenden US-Präsidenten Donald Trump in einem Tweet gelobt. Dies schreibt das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "„Ich bin stolz darauf, in den wenigen verbleibenden Tagen in der US-Regierung mitteilen zu dürfen, dass unsere Regierung die erste seit Jahrzehnten ist, die Amerika in keinen neuen Krieg verwickelt hat. Das ist Frieden durch Stärke“, schrieb der scheidende US-Vizepräsident am Montag.

Im Januar war von einem Zwiespalt zwischen Trump und Pence berichtet worden. Der amtierende US-Präsident soll seinen Vize nämlich dazu aufgerufen haben, das Gesetz zu brechen und in die Auswertung der Stimmen des Wahlmännergremiums einzugreifen.

Nach Angaben des US-Senders „NBC News“ hat Mike Pence zudem beschlossen, an der Amtseinführung des gewählten Präsidenten Joe Biden am 20. Januar teilzunehmen. Der abgewählte US-Präsident Donald Trump hingegen hatte verkündet, der Zeremonie fernzubleiben."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hobeln in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige