Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nordkorea reagiert gelassen auf Militärübung des Südens

Nordkorea reagiert gelassen auf Militärübung des Südens

Archivmeldung vom 20.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Flagge von Nordkorea
Flagge von Nordkorea

Die nordkoreanische Regierung hat überraschend gelassen auf die jüngste Militärübung der Streitkräfte Südkoreas reagiert. Die Provokationen seien eine Reaktion nicht wert, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur KCNA aus Nordkorea. Unterdessen hat Südkorea die Übungen auf der grenznahen Insel Yonpyong am Montag nach etwa eineinhalb Stunden beendet.

Trotz massiver Drohungen Nordkoreas hatten die südkoreanischen Streitkräfte mit scharfer Munition nahe der umstrittenen Seegrenze im Gelben Meer geschossen. Zuvor war am Sonntag eine Einigung im UN-Weltsicherheitsrat in New York über einen Appell zur Beilegung des Konflikts an beide Länder gescheitert. Unterdessen hat sich die Regierung in Pjöngjang bereit erklärt, wieder UN-Inspektoren in das Land zu lassen. Außerdem habe Nordkorea mit dem US-Gesandten Bill Richardson Verhandlungen über den Verkauf von mehreren tausend Brennstäben aufnehmen wollen, berichtete der Fernsehsender CNN.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zechte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige