Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ebola: USA verschärfen Bedingungen für Einreise aus Westafrika

Ebola: USA verschärfen Bedingungen für Einreise aus Westafrika

Archivmeldung vom 21.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Karte zur Ebolavirus-Epidemie in Westafrika 2014 Stand: 30. Juni 2014
Karte zur Ebolavirus-Epidemie in Westafrika 2014 Stand: 30. Juni 2014

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die USA verschärfen angesichts der anhaltenden Ebola-Epidemie die Bedingungen für eine Einreise aus den betroffenen Staaten in Westafrika. Um einer weiteren Einschleppung des Virus in die USA vorzubeugen, müssten ab Mittwoch alle Reisenden aus Liberia, Sierra Leone und Liberia über einen der fünf US-Flughäfen einreisen, an denen Ebola-Kontrollen durchgeführt würden, teilte das US-Heimatschutzministerium am Dienstag mit.

Betroffene müssten ihre Flüge entsprechend umbuchen, sollten die Airlines dies noch nicht übernommen haben. Bei ihrer Einreise in die USA würden die Betroffenen unter anderem über einen möglichen Kontakt mit Erkrankten befragt. Zudem werde ihre Körpertemperatur gemessen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gefiel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige