Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Grüne: Fernbleiben der Kanzlerin beim UN-Klimagipfel ist eine Blamage

Grüne: Fernbleiben der Kanzlerin beim UN-Klimagipfel ist eine Blamage

Archivmeldung vom 23.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Simone Peter
Simone Peter

Foto: gruene.de
Lizenz: CC-BY-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Grünen haben es als "Blamage für die deutsche Politik" kritisiert, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dem heute beginnenden UN-Klimagipfel fernbleibt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" erklärte Grünen-Bundeschefin Simone Peter, Merkel rede gern davon, dass Deutschland mehr Verantwortung übernehmen müsse in der Welt.

Mit ihrer "Politik des leeren Stuhls" gebe die Kanzlerin diesen Anspruch ausgerechnet bei der dringendsten globalen Herausforderung auf. Regierungschefs aus aller Welt reisten nach New York, um den stockenden Klimaverhandlungen neue Impulse zu geben, betonte Peter. Nur die deutsche Kanzlerin halte lieber eine Rede vor Industrielobbyisten. "Die Absage zeigt, wie wenig die Bundesregierung mit Klimaschutz und internationaler Solidarität am Hut hat. Sie betreibt Klientelpflege statt Klimaschutz", beanstandete die Grünen-Vorsitzende.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte samara in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen