Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ukrainische Streitkräfte beschießen Stützpunkt "Tyl-22" im Zentrum von Donezk und machen Helfer zu Obdachlosen

Ukrainische Streitkräfte beschießen Stützpunkt "Tyl-22" im Zentrum von Donezk und machen Helfer zu Obdachlosen

Archivmeldung vom 14.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Beschädigte Häuser in Donezk nach dem heutigen Beschuss (Screenshot), 14. Juli 2022 Bild: Readovka / https://t.me/readovkanews/38642 / RT
Beschädigte Häuser in Donezk nach dem heutigen Beschuss (Screenshot), 14. Juli 2022 Bild: Readovka / https://t.me/readovkanews/38642 / RT

Der Telegram-Kanal Readovka berichtet über die Schäden, die ein ukrainischer Angriff auf den Busbahnhof von Donezk heute verursacht hat: "Halb zerstörte Gebäude, zerbrochene Fenster und Wände: So sieht der Stützpunkt der humanitären Mission Tyl-22 ['tyl' bedeutet im militärischen Kontext 'Hinterland'; Anm. d. Red.] im Zentrum von Donezk heute aus. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Der Stützpunkt befindet sich in der Nähe des Busbahnhofs, wo heute ein Kleinbusfahrer und eine Frau getötet und mindestens fünf Menschen verletzt wurden und mit dem Krankenwagen abtransportiert werden mussten. Eines der Opfer war ein 17-jähriges Mädchen, dem ein Bein weggesprengt wurde.

Zuvor war eine ukrainische Granate neben dem Stützpunkt Tyl-22 eingeschlagen – die Explosion zerstörte Fenster und beschädigte Wände. Die darin befindlichen Freiwilligen wurden nicht verletzt, waren aber vorübergehend obdachlos. 'Tyl' ist ein humanitäres Projekt, das von Dmitri Bastrakow gegründet wurde, dem Besitzer der Buchhandlung 'Listva', die vor nicht allzu langer Zeit dummerweise ['dummerweise' ist durchgestrichen dargestellt; Anm. d. Red.] zufällig von der Polizei durchsucht wurde.

'Ich hörte zwei Einschläge fast gleichzeitig, Sekunden später kam ein dritter hinzu. Panik brach aus – der Busbahnhof war voller Menschen, sie kamen von der Arbeit, hier standen Busse. In der Klinik in den benachbarten Häusern wurden Fenster herausgesprengt, es gibt Schäden, und das Traurigste ist, dass es auch Opfer gibt',

so der Augenzeuge" im Bericht von Readovka."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte asche in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige