Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ukraine: Militärexperte Masala sieht gute Chancen für Taurus-Deal

Ukraine: Militärexperte Masala sieht gute Chancen für Taurus-Deal

Archivmeldung vom 25.01.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.01.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Die Ukraine in den neuen volkerrechtlichen Grenzen von Oktober 2022.
Die Ukraine in den neuen volkerrechtlichen Grenzen von Oktober 2022.

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Der Militärexperte Carlo Masala sieht gute Chancen, dass die Ukraine im Rahmen eines Ringtausches an Marschflugkörper kommen könnte. "Das ist nicht unwahrscheinlich", sagte Masala den Zeitungen der Funke-Mediengruppe zu den Berichten über einen möglichen Taurus-Deal mit Großbritannien und Frankreich.

"Bundeskanzler Olaf Scholz hätte die Debatte damit innenpolitisch vom Hals." Er erwarte eine schnelle Entscheidung, so Masala. Für ein echtes Pfund im Ukraine-Krieg hält der Professor für Internationale Politik an der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften der Universität der Bundeswehr München die Marschflugkörper allerdings nicht. "Einen einzelnen Gamechanger gibt es im Krieg nicht." 

Die Debatte um mögliche deutsche Taurus-Lieferungen halte nun schon ein halbes Jahr an. "Die Ukraine hat es aufgegeben, uns darum zu bitten", so Masala. "Stattdessen wird in Kiew gesehen: Die Deutschen sind mittlerweile die größten militärischen Unterstützer der Ukraine. Wir werden nahezu umgarnt, kritische Worte von dort hören wir schon lange nicht mehr." Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), hatte die Bundesregierung Ende vergangener Woche aufgefordert, spätestens im Februar einen Antrag vorzulegen, der die Lieferung von Taurus-Flugkörpern beinhalten solle. Ein Antrag der Unionsfraktion dazu war in der vergangenen Woche im Bundestag gescheitert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte struma in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige