Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Salim Al-Dschaburi neuer Parlamentspräsident im Irak

Salim Al-Dschaburi neuer Parlamentspräsident im Irak

Archivmeldung vom 15.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Flagge Irak
Flagge Irak

Der sunnitische Politiker Salim Al-Dschaburi ist zum neuen Parlamentspräsidenten im Irak gewählt worden. Nachdem zuvor bereits zwei Wahlen gescheitert waren, erhielt Al-Dschaburi am Dienstag in Bagdad die notwendige Anzahl an Stimmen. Die Wahl eines neuen Parlamentspräsidenten ist Voraussetzung für die Bildung einer neuen Regierung im Land.

Das Parlament hat nun 30 Tage Zeit, um einen Staatspräsidenten zu wählen, und schließlich weitere 15 Tage um einen neuen Ministerpräsidenten zu bestimmen. Der schiitische Regierungschef Nuri Al-Maliki, der bereits seit 2006 im Amt ist, will ein weiteres Mal gewählt werden.

Sunnitische, kurdische und auch einige schiitische Politiker fordern jedoch seinen Rückzug. Die Einigung auf eine neue Regierung gilt als Voraussetzung, um den Vormarsch der radikalislamischen ISIS-Milizen zu stoppen und so eine Spaltung des Landes zu verhindern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte retter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige