Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen „Red team“: Französisches Militär bildet Futurologie-Sonderstruktur

„Red team“: Französisches Militär bildet Futurologie-Sonderstruktur

Archivmeldung vom 20.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Symbolbild
Symbolbild

Изображение Gerd Altmann с сайта Pixabay

In Frankreich wird laut Medien bald eine besondere Gruppe aus Futurologen und Science Fiction-Autoren gebildet werden, um eventuelle Gefahren zu ermitteln. Dies teilte eine ungenannte Quelle unter Verweis auf einen Bericht der Agentur für Verteidigungsinnovationen mit, die im Bestand des französischen Verteidigungsministeriums agiert. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Wie im Bericht betont wird, sei für die Entwicklung der Verteidigungspolitik des Landes eine Analyse des strategischen Umfeldes, des Charakters und der Formen von zukünftigen Gefahren und von neuen Faktoren der Verwundbarkeiten nötig. Aus diesem Grund sei beschlossen worden, ein so genanntes „Red team“ zu gründen, das aus vier oder fünf Personen bestehen solle und sich mit der Prognostizierung im Interesse der Militärbehörde befassen würde.

„Die Arbeit dieser Zelle wird in der Entwicklung strategischer Hypothesen und in der Ausarbeitung von Empfehlungen für den Fall des  Auftauchens von Bedrohungen bestehen“, heißt es in dem Dokument. Als Beispiel für die Tätigkeitsrichtung des Prognostiker-Teams wird die Untersuchung von Folgen des Einsatzes von Innovationstechnologien und von Künstlicher Intelligenz angeführt.

Es wird bereits von eingeleiteten Verhandlungen mit einigen Schriftstellern und Futurologen berichtet, die Mitglieder des „Red team“ werden könnten. Dabei wird unterstrichen, dass ihre Arbeit „streng geheim“ sein werde. Die zu bildende Gruppe solle für das Militär kurze Empfehlungen bezüglich künftiger Bedrohungen und möglicher Problemlösungen liefern."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige