Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Österreich will Unternehmen mit 4 Milliarden Euro helfen

Österreich will Unternehmen mit 4 Milliarden Euro helfen

Archivmeldung vom 14.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Sebastian Kurz (2018)
Sebastian Kurz (2018)

Foto: Kremlin.ru
Lizenz: CC BY 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Österreich will den von der Corona-Krise betroffenen Unternehmen zunächst mit vier Milliarden Euro helfen. Ein entsprechendes Hilfsprogramm für Corona-Ausfälle der Wirtschaft kündigte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz am Samstag an. Es werde Überbrückungskredite und Steuerstundungen geben.

"Es wird nicht die letzte Maßnahme sein, die wir in diesem Bereich setzen", sagte Kurz. Die besonders betroffenen Branchen aus dem Bereich Tourismus, Gastronomie, aber auch die Kultur- und Veranstaltungsszene sollten davon profitieren. In Österreich gibt es über 400 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus, die Dichte ist bezogen auf die Einwohnerzahl ähnlich wie in Deutschland. Besonders betroffen ist allerdings das Bundesland Tirol. Dieses war erst am Freitagabend vom deutschen Robert-Koch-Institut zum Risikogebiet erklärt worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte damast in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige