Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Zeitung: Bundeswehrsoldaten im Ebola-Einsatz erhalten 94 Euro Zuschlag pro Tag

Zeitung: Bundeswehrsoldaten im Ebola-Einsatz erhalten 94 Euro Zuschlag pro Tag

Archivmeldung vom 22.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Bild: Samenwerkende Hulporganisaties, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Samenwerkende Hulporganisaties, on Flickr CC BY-SA 2.0

Bundeswehr-Soldaten im Ebola-Einsatz in Westafrika sollen vorerst 94 Euro pro Tag steuerfrei als Auslandsverwendungszuschlag erhalten. Wie "Bild"-Zeitung unter Berufung auf eine interne Mitteilung des Bundesverteidigungsministeriums berichtet, wird der Zuschlag rückwirkend ab 7. November gezahlt.

Es handele sich aber nur um eine Abschlagszahlung, weil sich die zuständigen Ministerien (Verteidigung, Innen, Finanzen, Auswärtiges Amt) bisher nicht auf die endgültige Höhe des Auslandsverwendungszuschlags für den Ebola-Einsatz geeinigt haben. Den höchsten Auslandsverwendungszuschlag von 110 Euro pro Tag gibt es bisher nur für Einsätze in Afghanistan.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zickig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige