Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Europaabgeordnete Ernst: Schweigen des Westens zur Situation in Iran ist unerträglich

Europaabgeordnete Ernst: Schweigen des Westens zur Situation in Iran ist unerträglich

Archivmeldung vom 29.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Cornelia Ernst (2019)
Cornelia Ernst (2019)

Foto: Urheber
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Europaabgeordnete der LINKEN Cornelia Ernst hat sich für die Unterstützung der Protestierenden in Iran durch die westlichen Staaten ausgesprochen.

"Das Schweigen des sonst so großmäuligen Westens in dieser Situation ist unerträglich, denn diese Menschen, die in einer faktisch geschlossenen Gesellschaft dem Demonstrationsverbot trotzen, brauchen unsere unzweideutige und laute Unterstützung", sagte die Präsidentin der Iran-Delegation in der in Berlin erscheinenden überregionalen Tageszeitung "neues deutschland".

Ernst sprach sich für zwei Strategien aus. Zum einen müsse das Atomabkommen mit Iran erhalten und die Wirtschaftskooperation mit dem Land entwickelt werden. Zum anderen müsse die Rolle von Menschenrechten auf die Tagesordnung gesetzt werden: "Das Fehlen demokratischer Grundrechte behindert die zivilisatorische Entwicklung des Landes."

Quelle: neues deutschland (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte putze in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige