Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen US-Finanzderivate mit einem Nominalwert von 234 Billionen US-Dollar im Umlauf

US-Finanzderivate mit einem Nominalwert von 234 Billionen US-Dollar im Umlauf

Archivmeldung vom 31.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: wrw / pixelio.de
Bild: wrw / pixelio.de

Der Nominalwert von Finanzderivaten in den USA ist im dritten Quartal 2010 auf ein neues Allzeithoch von 234 Billionen (Englisch: "trillion") US-Dollar gestiegen. Dies geht aus einem Bericht der Bankenaufsichtsbehörde OCC hervor.

Demnach habe sich der Wert der von US-Geschäftsbanken gehaltenen Derivate um 11,3 Billionen US-Dollar erhöht, einem Plus von fünf Prozent. Gleichzeitig sanken allerdings die Gewinne der Geschäftsbanken: Im dritten Quartal verdienten sie 4,2 Milliarden US-Dollar, im Vorjahreszeitraum hatte der Gewinn der Banken noch 27 Prozent höher gelegen. Weiterhin geht aus dem Bericht hervor, dass die Anteile von fünf großen Geschäftsbanken 96 Prozent des nominalen Derivate-Volumens repräsentieren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

 

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte subtil in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige