Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Millionen Menschen protestieren gegen Sparpolitik in Europa

Millionen Menschen protestieren gegen Sparpolitik in Europa

Archivmeldung vom 14.11.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.11.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Millionen Menschen in Europa haben am Mittwoch gegen den harten Sparkurs ihrer Regierungen demonstriert und ihre Arbeit niedergelegt. In Portugal und Spanien ist der öffentliche Verkehr durch einen koordinierten Generalstreik weitestgehend lahmgelegt worden. Auch in Griechenland, Belgien, Frankreich und Italien protestierten Arbeitnehmer gegen Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) beteiligte sich nicht an den Protesten, DGB-Chef Michael Sommer solidarisierte sich jedoch mit den Demonstranten. "Die Gewerkschaften Europas fordern einen Kurswechsel in der europäischen Krisenpolitik", so Sommer, der zudem erklärte, dass die Spar- und Kürzungspolitik nicht funktioniere. "Sie ist Gift für die Konjunktur, zerstört Arbeitsplätze und gefährdet den sozialen Zusammenhalt." Sommer forderte ein Wachstums- und Investitionsprogramm zur Krisenbekämpfung, das mittels einer stärkeren Belastung großer Vermögen finanziert werden soll.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kadett in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige