Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schäuble wirbt erneut für Steuerabkommen mit der Schweiz

Schäuble wirbt erneut für Steuerabkommen mit der Schweiz

Archivmeldung vom 23.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Wolfgang Schäuble Bild: Armin Kübelbeck / wikipedia.org
Dr. Wolfgang Schäuble Bild: Armin Kübelbeck / wikipedia.org

Wenige Tage vor der geplanten Verabschiedung des Gesetzes im Bundestag wirbt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) erneut um Zustimmung für das Steuerabkommen mit der Schweiz. Das Abkommen schaffe Steuergerechtigkeit, erklärte Schäuble in einem am Dienstag veröffentlichten Internet-Podcast. Niemand solle sich seiner steuerlichen Verpflichtungen entziehen oder selbige reduzieren können, indem die eigenen Einkünfte in einem anderen Land versteckt oder manipuliert würden, betonte Schäuble.

"Genau dies erreichen wir mit dem Abkommen mit der Schweiz." Das Abkommen soll am Donnerstag im Bundestag verabschiedet werden, muss jedoch auch die Länderkammer passieren. Der Bundesrat wird sich voraussichtlich Mitte November mit dem Abkommen befassen. Die Regierung ist in der Länderkammer auf die Unterstützung von SPD und Grüne angewiesen, um das Steuerabkommen in Kraft setzen zu können. Beide Parteien haben jedoch damit gedroht, das Abkommen im Bundesrat zu stoppen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte frisur in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige