Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kurz verurteilt anti-israelische Äußerungen von Rohani

Kurz verurteilt anti-israelische Äußerungen von Rohani

Archivmeldung vom 26.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Sebastian Kurz (2018)
Sebastian Kurz (2018)

Foto: Kremlin.ru
Lizenz: CC BY 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Sebastian Kurz, der Bundeskanzler der Republik Österreich, hat anti-israelische Äußerungen des iranisches Präsidenten Hassan Rohani verurteilt. "Ich verurteile die jüngsten inakzeptablen Äußerungen von Präsident Rohani in Bezug auf Israel auf das Schärfste. Es ist absolut inakzeptabel, wenn das Existenzrecht Israels in Frage gestellt oder zur Vernichtung Israels aufgerufen wird", so Kurz am Samstag.

"Aufgrund unserer historischer Verantwortung ist der entschiedene Kampf gegen alle Formen des Antisemitismus und die Unterstützung für Israel für uns besonders wichtig", so der österreichische Kanzler weiter. "Die Sicherheit Israels ist für Österreich nicht verhandelbar." Rohani hatte Israel am Samstag auf einer Konferenz islamischer Wissenschaftler in Teheran unter anderem als einen "krebsartigen Tumor" bezeichnet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige