Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bundeswehr-Generalinspekteur Zorn: Europäische Armee "muss schneller handeln können, wenn Krisen entstehen"

Bundeswehr-Generalinspekteur Zorn: Europäische Armee "muss schneller handeln können, wenn Krisen entstehen"

Archivmeldung vom 13.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
(Symbolbild)
(Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

In der Diskussion über die Schaffung einer gemeinsamen europäischen Armee hat sich der Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn, für eine engere sicherheits- und verteidigungspolitische Zusammenarbeit in der EU ausgesprochen.

"Ein Europa, das seine Bürger schützt, muss schneller handeln können, wenn Krisen entstehen", sagte Zorn dem Berliner "Tagesspiegel".

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Anzeige: