Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Lambsdorff zu Ost-Ghouta: Tragödie mit Ansage

Lambsdorff zu Ost-Ghouta: Tragödie mit Ansage

Archivmeldung vom 24.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Alexander Sebastian Léonce Freiherr von der Wenge Graf Lambsdorff (2017)
Alexander Sebastian Léonce Freiherr von der Wenge Graf Lambsdorff (2017)

Bild: Screenshot Youtube Video "Wahl in Großbritannien: Alexander Graf Lambsdorff im Tagesgespräch am 09.06. 2017" / Eigenes Werk

Der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff mahnt ein Ende der "außenpolitischen Passivität" im Konflikt um Ost-Ghouta an. Lambsdorff sagte der "Heilbronner Stimme" (Samstag): "Die Eskalation der Gewalt in Ost-Ghouta ist eine Tragödie mit Ansage. Deutschland und die EU müssen ihre außenpolitische Passivität überwinden.

Die Bundesregierung muss jetzt gemeinsam mit den europäischen Partnern darauf hinwirken, dass Moskau seinen Einfluss auf die syrische Regierung geltend macht: Die Bombardements müssen gestoppt werden, humanitäre Helfer Zugang in das Gebiet bekommen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pein in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige