Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kanada: Polizei sprengt internationalen Kinderporno-Ring

Kanada: Polizei sprengt internationalen Kinderporno-Ring

Archivmeldung vom 15.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Im kanadischen Toronto hat die Polizei einen internationalen Kinderporno-Ring gesprengt. "Als Ergebnis internationaler Ermittlungen wurden 341 Menschen festgenommen und 386 Kinder gerettet", hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Unter den Opfern sollen sich demnach auch Jungen aus Deutschland befinden.

Die Täter sollen Foto- und Filmmaterial in Kanada, den USA, Australien und weitere Länder verkauft haben. Der mutmaßliche Kopf der Organisation, ein bereits im Mai 2011 festgenommener 42-Jähriger aus Toronto, soll sich insbesondere in Osteuropa Sexvideos mit fünf- bis zwölfjährigen Jungen beschafft haben. Über seine Internetseite habe der Mann, bei dem die Polizei 45 Terabyte Daten mit Hunderttausenden Fotos und Filmen fand, das Foto- und Filmmaterial in der ganzen Welt verkauft.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: