Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Steinmeier begrüßt Abhaltung der Präsidentschaftswahl in Tunesien

Steinmeier begrüßt Abhaltung der Präsidentschaftswahl in Tunesien

Archivmeldung vom 24.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge von Tunesien
Flagge von Tunesien

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat die friedliche Abhaltung der Präsidentschaftswahl in Tunesien begrüßt. "Ich freue mich, dass die Tunesier den Weg demokratischer Transformation mutig weitergehen", sagte Steinmeier am Montag am Rande der Iran-Atomverhandlungen in Wien. "Nach den Parlamentswahlen und der demokratischen Ausarbeitung einer neuen Verfassung schließt Tunesien mit der Wahl eines neuen Präsidenten nun eine ganz wichtige Phase des Übergangs ab."

Deutschland werde Tunesien im demokratischen Übergang weiter unterstützen. "Das Beispiel Tunesiens ist ein Zeichen der Hoffnung für viele in der Region, dass Demokratie, Pluralismus und ein friedliches Miteinander zwischen konkurrierenden politischen Strömungen in der arabischen Welt möglich sind."

Bei der Wahl liegt der Kandidat der Partei Nidaa Tounès, Béji Caïd Essebsi, ersten Prognosen mit rund 45 Prozent der Stimmen vorn. Interimspräsident Moncef Marzouki kam demnach auf rund 30 Prozent. Das offizielle Ergebnis wird für Mittwoch erwartet. Erreicht keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit, wird Ende Dezember eine Stichwahl abgehalten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: