Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Energieministerium der Ukraine stoppt Betriebe in der Donbass-Region

Energieministerium der Ukraine stoppt Betriebe in der Donbass-Region

Archivmeldung vom 28.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Krise in der Ukraine 2014
Krise in der Ukraine 2014

Foto: NordNordWest
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das Energieministerium der Ukraine hat angeordnet, die Arbeit seiner 252 Staatsbetriebe und -Einrichtungen in der Zone der Kampfhandlungen in der Donbass-Region zum 28. November einzustellen. Das teilte das Ministerium am Donnerstag auf seiner Internetseite mit.

Die Nachrichtenagentur RIA Novosti meldet weiter: "Die konkreten Betriebe sind in dem Erlass aufgelistet. Die Betriebsleiter wurden beauftragt, Vorschläge zur Evakuierung ihrer Betriebe samt Mitarbeitern, Vermögenswerten und Dokumenten „aus der Zone der Sonderoperation in Gebiete zu unterbreiten, die unter Kontrolle der Kiewer Behörden sind“.

Der Erlass wurde von Ressortchef Juri Prodan unterzeichnet."

Quelle: RIA Novosti - online Redaktion Radio „Stimme Russlands"

Anzeige: