Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Der Anwalt von Saddam beantragt Begnadigung von Dr. Crippen

Der Anwalt von Saddam beantragt Begnadigung von Dr. Crippen

Archivmeldung vom 24.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

"Giovanni Di Stefano forderte den Minister auf, Dr. Hawley Harvey Crippen posthum zu begnadigen. In einem Schreiben, das von Dr. John Trestrail, der das fehlerhafte Urteil aufgrund eines DNA-Nachweises recherchierte, unterstützt wird, fordert Di Stefano den Minister auf, die Begnadigung "ungeachtet der verstrichenen Zeit sofort in Kraft treten zu lassen".

Ganz unabhängig vom DNA-Nachweis fragt sich Di Stefano, warum der Gefängnisdirektor und der damalige Innenminister Sir Winston Churchill Crippens Verteidiger nicht über einen am 25. Oktober 1910 - zu einem Zeitpunkt, als Crippen noch in der Berufung war - eingegangenen Brief informiert haben. Di Stefano sagte, dass falls dieser Brief von Crippens Frau, dem vermuteten Opfer, stammt, Crippen im Sinne der Mordanklage nicht schuldig sein kann. "Crippen hat den Vorwurf, er hätte seine Frau ermordet immer zurückgewiesen und der DNA-Nachweis kommt jetzt zu dem Schluss, dass er Recht hatte", sagte Di Stefano. Der Innenminister reicht alle Begnadigungsanträge an die Königin weiter. Eine Entscheidung wird in Kürze erwartet."

Quelle: Pressemitteilung Studio Legale Internazionale


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte topp in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige