Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Westerwelle warnt vor Eskalation der Gewalt in der Elfenbeinküste

Westerwelle warnt vor Eskalation der Gewalt in der Elfenbeinküste

Archivmeldung vom 17.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Flagge von Elfenbeinküste
Flagge von Elfenbeinküste

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) zeigt sich besorgt über die Ausschreitungen in der Elfenbeinküste, die bereits zahlreiche Tote gefordert haben. "Ich bin äußerst besorgt über die gewaltsamen Ausschreitungen in Abidjan und weiteren Städten in Côte d`Ivoire. Die angespannte politische Situation nach den Wahlen muss schnell beendet werden", erklärte Westerwelle am Freitag in Berlin.

Grundlage für die politische Zukunft des Landes müsse der mehrheitlich geäußerte Wille der ivorischen Wähler sein. "Ich rufe alle Seiten zu verantwortlichem Handeln und Mäßigung auf", so der Außenminister. Bereits vor zehn Tagen entsendete der Außenminister den Afrika-Beauftragten Walter Lindner in die Krisenregion. In dem Land kommt es seit dem Wahlgang und der Verkündigung des Wahlergebnisses Anfang Dezember zu andauernden Ausschreitungen. Tausende Menschen sind inzwischen aus der Elfenbeinküste geflohen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sisal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige