Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Cohn-Bendit: "Gelbwesten" haben Rechtsextreme gestärkt

Cohn-Bendit: "Gelbwesten" haben Rechtsextreme gestärkt

Archivmeldung vom 17.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Daniel Cohn-Bendit (2018)
Daniel Cohn-Bendit (2018)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Nach der Ansicht des früheren Grünen-Europapolitikers Daniel Cohn-Bendit ist die rechte Partei "Rassemblement National" der Nutznießer des seit vier Wochen andauernden Protests der "Gelbwesten" in Frankreich. "Die `Gelbwesten` haben die Rechtsextremen gestärkt", sagte Cohn-Bendit dem "Tagesspiegel".

Die Forderung der Demonstranten nach Volksinitiativen sei "eine Losung von Marine Le Pen", der Vorsitzenden des "Rassemblement National". Sie sei eine "Aufhebung der parlamentarischen Demokratie", so Cohn-Bendit. Bei den jüngsten Protesten der "Gelbwesten" am Samstag waren landesweit etwa 66.000 Menschen auf die Straße gegangen. In der Vorwoche waren es noch etwa 120.000.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: