Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen "Super Tuesday": Trump und Clinton vorne

"Super Tuesday": Trump und Clinton vorne

Archivmeldung vom 02.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Alexander Hauk / pixelio.de
Bild: Alexander Hauk / pixelio.de

Bei den US-Vorwahlen um die Präsidentschaftskandidaturen von Republikanern und Demokraten haben Donald Trump und Hillary Clinton jeweils Erfolge feiern können.

Während Clinton bei den Demokraten dominiert, zeigte sich bei den Republikanern Ted Cruz als stärkster Verfolger von Trump. Laut ersten Ergebnissen und Hochrechnungen siegte bei den Republikanern Trump in Tennessee, Alabama, Massachusetts, Georgia und voraussichtlich auch in Virgina, wo Marco Rubio sich Chancen auf einen Sieg ausgerechnet hatte. In Arkansas und Vermont war Trump nur knapp vorne. Während in Arkansas Cruz Chancen hatte, war in Vermont der sonst eher chancenlose John Kasich stark. In Texas konnte sich hingegen laut Prognosen Ted Cruz gegen Trump durchsetzen. Auch in Oklahoma war Cruz in den Hochrechnungen knapp vor Trump.

Bei den Demokraten siegte Clinton in Arkansas, Tennessee, Alabama, Georgia, Virginia und Texas. Bernie Sanders lag hingegen erwartungsgemäß in seiner Heimat Vermont vorne.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hurra in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige