Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Brandenburgs CDU-Fraktionschef Redmann: Flüchtlingsproblem ist EU-Problem

Brandenburgs CDU-Fraktionschef Redmann: Flüchtlingsproblem ist EU-Problem

Archivmeldung vom 27.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Einwanderer (Symbolbild)
Einwanderer (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der Fraktionschef der CDU im Brandenburgischen Landtag, Jan Redmann, hat noch einmal betont, dass die Flüchtlingsbewegung über Belarus und Polen nur auf europäischer Ebene gelöst werden kann.

Redmann sagte am Mittwoch auf radioEins vom rbb, die EU-Außengrenze zwischen Polen und Belarus müsse wirksamer geschützt werden: "Schützen deshalb, weil Polen zuständig ist für eine Erst-Registrierung. Viele der Flüchtlinge (...) wollen sich dort aber nicht registrieren lassen sondern direkt durch nach Deutschland. Das lässt das EU-Recht aber nicht zu."

Redmann dankte in diesem Zusammenhang den polischen Behörden, die über die Grenzregion den Ausnahmezustand verhängt haben: "Es muss natürlich gewährleistet sein, dass man seinen Asylantrag stellen kann - aber man hat kein Recht darauf, sich auszusuchen, wo in Europa man Aufnahme findet. (...) Das ist nicht mit unserem europäischen Asylrecht vereinbar und ich bin den Polen sogar dankbar dafür, dass sie das europäische Asylrecht an dieser Stelle auch ernst nehmen."

Quelle: rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg (ots)


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte offen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige