Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Zeitung: Bundeswehr rettete bisher 1.500 Flüchtlinge im Mittelmeer

Zeitung: Bundeswehr rettete bisher 1.500 Flüchtlinge im Mittelmeer

Archivmeldung vom 30.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die Fregatte "Hessen", Flaggschiff des Einsatz- und Ausbildungsverbandes 2015
Die Fregatte "Hessen", Flaggschiff des Einsatz- und Ausbildungsverbandes 2015

Die deutsche Marine hat seit Beginn ihres Einsatzes im Mittelmeer fast 1.500 Flüchtlinge gerettet. Das meldet die "Bild" unter Berufung auf Zahlen der Bundeswehr.

Danach griff die Marine seit dem 7. Mai insgesamt 1.469 Flüchtlinge auf. Darunter seien 26 Kinder und 202 Frauen gewesen, hieß es. Allein am Freitag hätten die deutschen Soldaten mehrere hundert Flüchtlinge aus Seenot im Mittelmeer gerettet, schreibt "Bild" weiter.

Die Fregatte "Hessen" habe 30 Seemeilen nordwestlich vom libyschen Abu Kammash 590 Menschen an Bord genommen, bestätigte die Bundeswehr der "Bild".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leinen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige