Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU will mehr Kredite an Ägypten vergeben

EU will mehr Kredite an Ägypten vergeben

Archivmeldung vom 14.11.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.11.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Werner Hoyer (2008)
Werner Hoyer (2008)

Foto: Christian Thiel / christianthiel.net
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Förderbank der EU will die Reformkräfte in Ägypten an Europa binden und wird deswegen ihre Kreditvergabe in dem Land erheblich steigern: "Geplant ist, dass wir unsere Investitionen spürbar hochfahren. In Ägypten strebt die Bank an, das Mittelaufkommen mehr als zu verdoppeln", sagte EIB-Chef Werner Hoyer der "Welt".

Der ehemalige Staatsminister im Auswärtigen Amt steht seit diesem Jahr der Europäischen Investitionsbank vor und nimmt am Mittwoch an einem Treffen der gemeinsamen Task Force der EU-Kommission und einiger Mitgliedsstaaten mit Vertretern Ägyptens in Kairo teil. "Die Investitionen zielen vor allem auf die Förderung alternativerEnergieträger, Infrastrukturprojekte sowie die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen ab", sagte Hoyer.

Eines der größten Projekte sei der Ausbau der U-Bahn in Kairo, den die EIB "in den kommenden Jahren mit 600 Millionen Euro" fördern wolle. Das Engagement soll "zeigen, dass sich der Weg der Reformen lohnt", sagte Hoyer. Bis zu einer wirklichen demokratischen Ordnung in Ägypten sei der Weg allerdings noch weit: "In der Tat stehen wir am Anfang eines Prozesses, der noch lange dauern wird. Aber der Arabische Frühling ist auch eine riesige Chance, das Verhältnis Europas zu seinen Partnern im Süden auf eine neue Stufe zu heben."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte johlen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige