Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Saudi-Arabien bietet Kooperation nach Anschlägen in Deutschland an

Saudi-Arabien bietet Kooperation nach Anschlägen in Deutschland an

Archivmeldung vom 06.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Flagge von Saudi Arabien
Flagge von Saudi Arabien

Saudi-Arabien hat angekündigt, bei der Aufarbeitung der Terroranschläge in Ansbach und Würzburg kooperieren zu wollen.

"Gemeinsam werden wir alles tun, um die Hintergründe der Anschläge aufzuklären", sagte ein Regierungsmitglied, wie das Nachrichtenmagazin "Spiegel" berichtet. Zuvor waren Kontakte der beiden Attentäter in das Königreich bekannt geworden.

Beide seien zu den Taten ermutigt und beraten worden. Ende Juli hatte sich ein 27-jähriger Mann mit einer Rucksackbombe vor einem Festivalgelände in Ansbach in die Luft gesprengt, 15 Menschen waren dabei verletzt worden. Nur eine Woche zuvor hatte ein 17-Jähriger mit einer Axt in einer Regionalbahn bei Würzburg mehrere Menschen verletzt und war daraufhin von der Polizei erschossen worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte genie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige