Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ukraine: Vermisste OSZE-Beobachter offenbar in Gewalt von Separatisten

Ukraine: Vermisste OSZE-Beobachter offenbar in Gewalt von Separatisten

Archivmeldung vom 27.05.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.05.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Krise in der Ukraine 2014
Krise in der Ukraine 2014

Foto: NordNordWest
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die in der Ukraine vermissten Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit (OSZE) in Europa befinden sich offenbar in der Hand von Separatisten. Die vier OSZE-Mitarbeiter seien nach bisherigen Erkenntnissen am Montag von Bewaffneten festgesetzt worden, teilte die dänische Regierung am Dienstag mit.

Die OSZE hatte am Montagabend den Kontakt zu den vier Beobachtern aus der Schweiz, Estland, Dänemark und der Türkei verloren. Das Team war in der umkämpften Region Donezk auf einer Routine-Patrouille unterwegs. Erst im April war eine Gruppe von OSZE-Militärbeobachtern in der Ukraine von Separatisten verschleppt worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rutsch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige