Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schäuble hofft auf moderaten Präsidenten Trump

Schäuble hofft auf moderaten Präsidenten Trump

Archivmeldung vom 20.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Wolfgang Schäuble (2015)
Wolfgang Schäuble (2015)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) setzt darauf, dass Donald Trump auf einen moderateren Kurs einschwenkt, sobald er US-Präsident ist. "Viele sagen ja, dass das Amt den Inhaber stärker formt als der Inhaber das Amt. Wollen wir hoffen, dass es so kommt, es bleibt uns gar nichts anderes übrig", sagte Schäuble der Wochenzeitung "Die Zeit".

Deutschland müsse als Reaktion auf die Wahlergebnisse mehr Verantwortung übernehmen. "Wir müssen uns darauf einstellen, dass wir stärker für uns selber sorgen müssen.

Darüber hinaus sind wir bereit, mit dem gewählten Repräsentanten jedes anderen Landes, insbesondere mit dem der Vereinigten Staaten von Amerika, anständig zusammenzuarbeiten. Das heißt aber nicht, dass wir nicht unsere Meinung vertreten."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte magert in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige