Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen WHO meldet 40 Pest-Tote in Madagaskar

WHO meldet 40 Pest-Tote in Madagaskar

Archivmeldung vom 22.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Weltgesundheitsorganisation Flagge
Weltgesundheitsorganisation Flagge

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind seit dem Ausbruch der Pest in Madagaskar Ende August mindestens 40 Menschen an der Krankheit gestorben. Insgesamt seien 119 Fälle verzeichnet worden, teilte die WHO mit. In sieben der 22 Regionen des Landes habe es Fälle gegeben, in der Hauptstadt Antananarivo seien bisher zwei Menschen erkrankt.

Aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte in der Stadt fürchte man eine rasche Ausbreitung der Krankheit. Besorgniserregend sei zudem, dass Flöhe, die die Krankheit übertragen, zunehmend gegen das eingesetzte Insektizid Deltamethrin resistent seien.

Der WHO zufolge sind die meisten Erkrankten von der Beulenpest betroffen, in nur zwei Prozent der Fälle sei die gefährlichere Lungenpest, bei der auch eine Ansteckung durch Tröpfcheninfektion möglich sei, festgestellt worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte irrweg in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige