Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bericht: Eurozonen-Budget soll 50 Milliarden Euro erhalten

Bericht: Eurozonen-Budget soll 50 Milliarden Euro erhalten

Archivmeldung vom 18.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Gerd Altmann/Hintergrund:pixabay / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann/Hintergrund:pixabay / pixelio.de

Für den von Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron ins Spiel gebrachten Haushalt der Eurozone zeichnet sich laut eines Medienberichts eine Größenordnung ab.

Im Kreis der Euro-Gruppe, der Runde der EU-Finanzminister aus dem gemeinsamen Währungsraum, sei ein Volumen von 50 Milliarden Euro im Gespräch, verteilt auf sieben Jahre, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf eigene Informationen. Das Geld solle aber nicht zusätzlich zur Verfügung stehen. Vielmehr solle es aus den Mitteln, die die Mitgliedsländer der Eurozone im Rahmen des mehrjährigen Finanzplans der EU von 2021 bis 2027 bereitstellen, für die Eurozone reserviert werden, berichtet der "Spiegel" weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bohrer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige