Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Ausschussvorsitzender Krichbaum fordert Bindewirkung für Zusagen aus Athen

EU-Ausschussvorsitzender Krichbaum fordert Bindewirkung für Zusagen aus Athen

Archivmeldung vom 20.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Gunther Krichbaum. Bild: gunther-krichbaum.de
Gunther Krichbaum. Bild: gunther-krichbaum.de

Der Vorsitzende des Europaausschusses im Bundestag, Gunther Krichbaum (CDU), fordert mit Blick auf die laufenden Griechenland-Verhandlungen, dass Zusagen aus Athen durch entsprechende Parlamentsbeschlüsse in Hellas untermauert werden müssten.

"Wir verlangen, dass das Parlament in Athen die Beschlüsse anschließend auch zur Gesetzeslage macht", sagte der CDU-Politiker dem "Tagesspiegel" (Onlineausgabe). Skeptisch äußerte sich Krichbaum über die laufenden Reformverhandlungen mit der Linksregierung von Alexis Tsipras: "Die Athener Regierung müsste eine 180-Grad-Wende machen. Danach sieht es im Moment nicht aus", sagte Krichbaum.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tollt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige