Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen "Selenskij, hören Sie auf, Menschen einzuschüchtern, die bei den Medien arbeiten" – Sacharowa

"Selenskij, hören Sie auf, Menschen einzuschüchtern, die bei den Medien arbeiten" – Sacharowa

Archivmeldung vom 30.06.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.06.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, fand am Mittwoch bei einem Briefing in Moskau klare Worte an ukrainischen Präsidenten Selenskij und sagte: "Selenskij, hören Sie mich? Hören Sie auf, Menschen einzuschüchtern, die in den Medien arbeiten. Hören Sie auf, sie einzuschüchtern und zu bedrohen. Hören Sie damit auf. Sie leben im 21. Jahrhundert, und alles, was Sie in Ihrem Land für richtig hielten, ist in unserem Land inakzeptabel." Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Während des Briefings äußerte sich die Diplomatin auch über die deutsche Außenministerin Annalena Bearbock und kritisierte deren Äußerungen über Russland. Sie nannte sie "empörend und inakzeptabel für eine Politikerin".

Dazu erklärte sie, dass Baerbock nicht nur lügt, sondern "dreist und zynisch lügt und tut alles, um zu vertuschen, dass es ihr Land war, das in der Vergangenheit den Hunger als Waffe einsetzte, Menschen als Geiseln nahm, Zivilisten tötete und unser Land vom Angesicht der Erde tilgen wollte."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte papaya in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige