Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen New Yorker Polizei verhindert Börsen-Blockade

New Yorker Polizei verhindert Börsen-Blockade

Archivmeldung vom 18.11.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.11.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: David Shankbone / wikipedia.org
Bild: David Shankbone / wikipedia.org

In New York hat die Polizei mit einem Großaufgebot eine Blockade der New Yorker Börse verhindert. Hunderte Demonstranten der "Occupy Wall Street"-Bewegung waren in den Süden Manhattans gezogen, um die Eröffnung der Börse zu verhindern. "Dies ist eine tolle Gelegenheit, unsere Straßen zurückzugewinnen, besonders nach der Räumung", sagte die 27-jährige Rachel Falcone. Doch nach einigen Rangeleien konnten die Beamten die Protest-Bewegung auflösen.

Insgesamt nahmen deutlich weniger Menschen am Banken-Protest teil, als von den Veranstaltern erwartet. Am Dienstag hatte die Polizei nach rund zwei Monaten das zentrale Zeltlager der Demonstranten im Zuccotti-Park in Manhattan geräumt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gratis in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige