Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Barroso erstaunt über Berufung Oettingers

Barroso erstaunt über Berufung Oettingers

Archivmeldung vom 26.10.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat sich am Samstag telefonisch bei deutschen Europapolitikern nach der Nominierung des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Günther Oettinger (CDU) für das Amt eines EU-Kommissars erkundigt und dabei sein Unverständnis über die Personalentscheidung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Ausdruck gebracht.

Das berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger". In einem Telefonat fragte Barroso demnach: "Was soll das?" In Brüssel wurde die Entscheidung der Zeitung zufolge "mit Erstaunen" aufgenommen. Ein deutscher CDU-Europaabgeordneter sagte: "Mit der Lösung hat kein Mensch gerechnet, nicht einmal Oettinger selbst." Der ehemalige Präsident des Europaparlaments, Hans-Gert Pöttering (CDU), lobte Merkels Personalauswahl hingegen. Oettinger sei "ein überzeugter Europäer", der "seine Sache gut machen" werde.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger

Anzeige: