Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen London: Russland nimmt verstärkt zivile Infrastruktur ins Visier

London: Russland nimmt verstärkt zivile Infrastruktur ins Visier

Archivmeldung vom 19.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Secret Intelligence Service (SIS) oder Military Intelligence, Section 6 (MI6)
Secret Intelligence Service (SIS) oder Military Intelligence, Section 6 (MI6)

Bild: Screenshot Internetseite: "https://www.sis.gov.uk/index.html" / Eigenes Werk

Nach Einschätzung des britischen Militärgeheimdienstes greift Russland seit knapp einer Woche verstärkt zivile Infrastruktur in der Ukraine an. Ziel sei es, die Moral der ukrainischen Bevölkerung und der Regierung zu schwächen, heißt es im Lagebericht der Briten vom Sonntag.

Die Raketenangriffe sollen demnach "keine unmittelbare militärische Wirkung" haben. Als Beispiele nannte der Geheimdienst Angriffe gegen das Stromnetz sowie einen Damm am Fluss Inhulez bei Krywyj Rih im Süden des Landes.

Seit dem 24. Februar 2022 haben die russischen Streitkräfte nach Angaben aus London mehrere Tausend Langstreckenraketen gegen die Ukraine abgefeuert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lmaa in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige